Edition Weinviertel
  Startseite » Katalog » Zeitgenössische Autoren » Mein Konto  |  Warenkorb  |  Zur Kasse   
Editionen
Neuerscheinungen (11)
VERANSTALTUNGEN (9)
Weihnachtskarten, Bilder ... (6)
Weinviertel (6)
Lokal- und Alltagsgeschichte (33)
Weinviertel - Bibliothek (5)
Mundart (12)
Zeitgenössische Autoren (69)
Hobby: Schreiben (19)
Erzählte Lebensgeschichte (11)
Von Kindern - für Kinder (19)

EDITION NEUE WEGE->
 (21)
EDITION SERPENTIN (1)
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Moser-Rohrer Hermine: "Zimzum" EUR 9.90

Roman

Broschur, 170 Seiten

Hermine Moser-Rohrer wurde in Tamsweg/Salzburg geboren, wo sie auch aufwuchs. Seit ihrem Studium der Germanistik und Theologie und ihrer psychotherapeutischen Ausbildung beschäftigt sie sich mit Philosophie, anderen Kulturen und Religionen. Sie arbeitet als AHS-Lehrerin und lebt in Salzburg. "Zimzum" ist nach dem Buch "Der Wolf von Gubbio", Wien 2002, ihre zweite Veröffentlichung

"Es ist dieser durch den Zimzum, den Rückzug Gottes von sich selbst in sich selbst entstandene leere Raum ein Ort der Abwesenheit Gottes in der Mitte seiner Fülle und Allgegenwart. In der Mitte seiner Präsenz schafft Gott selbst durch den Zimzum einen Ort der Gottabwesenheit, ein nichtgöttliches Vakuum, Leere, Unbestimmtheit, nach manchen späteren Interpretationen: ein Nichts ..."
(Christoph Schulte: "Nichts vor der Zeit. Auslegungen und Überlegungen zur kabbalistischen Lehre vom Zimzum in Chajim Vitals Werk Ez Chajim", in: Angehrn E. u. a. (Hrsg.): "Der Sinn der Zeit" (Velbrück Wissenschaft 2002)

Hat Dinah ihre Stimme wieder?
Die Stimme kämpft gegen den Wind an, balgt sich, ringt mit dem Wind, drückt ihn zu Boden, teilt ihn und formt sich eine Schneise zu mir.
"Anna! Anna! Die Sonne, tot!"
So schnell ich kann, laufe ich auf sie zu.
"Die Sonne ist tot."
"Nein, Dinah." - Ich lächle beruhigend und deute mit den Augen über das Meer aus Licht, das über die kahle Vulkanlandschaft ausgegossen flimmert und flirrt.
Plötzlich aber bemerke ich dieses schwarze Tuch. Die ganze Zeit schon hat es Dinah getragen. Ich sehe, dass sie ein dicht gewobenes, schwarzes Tuch fest um die Augen gebunden hat.
"Anna", flüstert mir Dinah zu, "die Sonne ist tot."



Bewertungen

Warenkorb Zeige mehr
0 Produkte
Zur Kasse
Zur Kasse
Weiterempfehlen
 

Empfehlen Sie diesen Artikel einfach per eMail weiter.
Informationen
Privatsphäre und Datenschutz
AGB, Liefer- und Versandbedingungen
Kontakt

webdesign.arscreat
Powered by osCommerce ©

***